Sprechstundenzeiten (inkl. Notdienst*)
Mo - Sa* von 9:30 bis 12:30 Uhr und So* von 10 bis 12 Uhr
Mo, Di, Do, Fr von 16:30 bis 19:30 Uhr
*Sa und So gegen Notdienstgebühr (50€ exkl. MwSt)
Zahnbehandlung

Zahnbehandlung

Zahnbehandlung HundWir bieten alle notwendigen Zahnuntersuchungen für Ihr Haustier an. In der Praxis könnte sich die Notwendigkeit einer solchen Zahnuntersuchung zum Beispiel dann ergeben, wenn der Hund nach einer Beißerei plötzlich aus dem Maul blutet - insbesondere nach dem Spiel mit einem anderen Hund oder nach Apportierlektionen, etwa mit einem Holzapportierbock.

Ursache für die Blutung ist dann häufig ein abgebrochener Eck- oder Backenzahn. Doch nicht immer ist die Ursache für eine Blutung so offensichtlich. Teilweise werden entsprechende Verletzungen erst bei einem Tierarztbesuch - etwa zur Impfung oder wegen einer anderen Erkrankung - erkannt.


Tiere verbergen den Schmerz sehr effizient.

Erstaunlich ist, wie wenig Schmerz ein Tier bei Zahn- und Mundhöhlenverletzungen zeigt, z.B. im Zusammenhang mit einer geöffneten Wurzelhöhle. Häufig lässt sich der Schmerz nur durch eine einseitige Gebissnutzung erkennen, sichtbar an einem einseitig stärker auftretenden Zahnbelag, oder am nicht mehr trinken wollen von eiskaltem Wasser. Weitere Hinweise können ein vermindertes Verlangen nach Kauspielzeugen oder (seltener) ein nicht mehr so sichere Apportieren bei der Jagd sein.

Oft sind es gerade die jungen Tiere, die von Zahnfrakturen betroffen werden. Bei Hunden z.B. ist bis zum Alter von 18 Monaten das Gebiss noch nicht stabil ausgeprägt. Vermeiden Sie daher unbedingt Zerrspiele mit Stöcken und anderen harten Gegenständen, und beginnen Sie auch den Apport keineswegs zu früh - vor allem nicht mit schweren und harten Apporteln. Im Zweifel beraten wir Sie gerne.


Bei Zahnschäden sofort zum Tierarzt!

In jedem Fall stellt ein abgebrochener Zahn oder eine ähnlich schwere Verletzung einen Notfall dar, der in die Hände eines Tierarztes gehört. Kontaktieren Sie uns daher möglichst sofort und bringen Sie bei abgebrochenen Zähnen das entsprechende Exponat mit - wir setzen unsere gesamte Erfahrung und unser Fachwissen dafür ein, dass Ihr Tier wieder eine vollständige Genesung erfährt. Behandlung von Zahnstein

Zahnstein ist kein Schönheitsfehler, sondern kann ein echtes gesundheitliches Problem bei Hunden, Katzen und anderen Tieren darstellen. Zahnstein besteht aus Ablagerungen, die Bakterien aggressivster Art enthalten und durch die entzündlichen Zahnfleischbereiche leicht in den Körper eindringen und so zu bakteriellen Ablagerungen in den Organen führen können.

So ist es auch nicht verwunderlich, dass bei Untersuchungen in Universitäten genau diese Bakterien sowohl bei Herzklappenerkrankungen als auch bei chronischen Leber- und Nierenerkrankungen nachgewiesen werden konnten. Eine regelmäßige Zahnkontrolle und bei Bedarf Sanierung sollte für jeden Tierbesitzer daher genauso selbstverständlich sein wie die eigene routinemäßige Kontrolle beim Tierzahnarzt.